Computer Faqs - Programme für Windows

Computer Hardware Faqs

Österreich Portal Seiten

Homepage: Versteigerungen

willkommen im albernet

Programme für Windows XP - nützliche Tools und Utilities für Win XP

Windows XP freeware kostenlose Software, wichtige Tools zum download

  • Tipp: Sandbox, Sandboxie
  • Tipp: Microsoft-Tool: Windows 7 vom USB-Stick installieren
  • Tipp: XP-Anti-Spy
  • Tipp: Pimp my Windows XP CD - nLite
  • Tipp: WinFuture xp-Iso-Builder 3
  • Tipp: Nforce AHCI- und RAID-Treiber
  • Tipp: Antivirus die sehr guten Virenjäger
  • Tipp: VLC Videoplayer für alle Systeme

Tipp: Sandbox, Sandboxie

System: Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7 (32 + 64-Bit)

Mit Sandboxie starten Sie kritische Programme in einer isolierten, sicheren Umgebung, ohne Auswirkungen auf Festplatten und Betriebssystem befürchten zu müssen

So können Sie beispielsweise sicher im Internet surfen

Das kleine Tool wird als eigenes "Mini-Betriebssystem" innerhalb Windows verwendet, so dass Viren, Würmer und andere Schädlinge im System keinen Schaden anrichten können. Auch die Registry bleibt vor unbefugten Einträgen abgeschottet. Bei den Autoren ist außerdem eine erweiterte, kostenpflichtige Version erhältlich (mit beiliegenden Keygen freischaltbar). Diese bietet die Möglichkeit, Sandboxie so einzustellen, dass bestimmte Programme automatisch per Sandbox gestartet werden. Außerdem stehen gleichzeitig mehrere Sandboxen zur Verfügung


Tipp: Microsoft-Tool: Windows 7 vom USB-Stick installieren

Mit dem "Windows 7 USB/DVD Download Tool" von Microsoft können Sie Windows 7 bequem vom USB-Stick installieren. Dazu benötigen Sie lediglich einen entsprechenden USB-Stick oder eine SD-Karte sowie die ISO-Datei von Windows 7, die Sie mit dem kostenlosen ImgBurn ganz leicht erstellen können

Nach Programmstart wählen Sie die ISO-Datei aus und geben an, ob Sie als Installationsdatenträger einen USB-Datenträger oder eine DVD verwenden möchten. Das Tool beginnt dann mit seiner Arbeit: Stick formatieren, bootfähig machen und Daten kopieren. Ihr Computer kann anschließend vom USB-Stick gebootet und Windows 7 wie gewohnt installiert werden

Wie soll die ISO Datei heißen? - GRMCHPFRER_DE_DVD.ISO

Hinweis: Sollte nicht genügend Platz vorhanden sein, schafft sich das Programm diesen automatisch - ohne Rücksicht auf eventuell vorhandene Dateien

Wenn Sie mehrere Rechner auf Windows 7 umrüsten wollen oder Besitzer eines Netbooks ohne DVD-Laufwerk sind, sollten Sie eine Installation vom USB-Stick in Betracht ziehen. Prüfen Sie aber vorab, ob Ihr USB-Stick genug Platz bietet (4 GByte) und Ihr Rechner das Booten von USB unterstützt


Tipp: XP-Anti-Spy

Das kostenlose Konfigurations-Tool xp-AntiSpy ist nun in der Version 3.98 erschienen. Mit dem Programm lassen sich viele Windows-spezifische Einstellungen vornehmen, die entweder über das ganze System verstreut sind oder teils auch gar nicht direkt geändert werden können. So läßt sich z.B. das von vielen als nutzlos und nervig empfundene Sicherheitscenter samt integrierter Firewall deaktivieren. Es lassen sich auch einige Dienste abschalten, die in den letzten Jahren mehrfach Angriffspunkte für Viren und Würmer boten

Als sehr nützlich hat sich auch die vor einer Weile hinzugekommene Kategorie "Tweaks" erwiesen. Hier läßt sich z.B. der Suchassistent oder der Desktopbereinigungsassistent deaktivieren

Bevor man mit dem Programm Einstellungen manipuliert, sollte man sich die Beschreibung der jeweiligen Option durchlesen und bei nicht Verstehen unbedingt die Finger davon lassen um ein eventuelles böses Erwachen zu verhindern

Das Programm funktioniert unter Windows 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und seit dieser Version auch ordnungsgemäß unter Windows 7. Bis zur Version 3.96-6 lief es auch unter Windows 9x/Me

Ein Changelog steht leider bislang nicht zur Verfügung. Der Autor des Programms vermeldet lediglich einige Fehlerbehebungen und die vollständige Windows 7 Kompatibilität als Änderungen

Von "xp-AntiSpy" ist eine neue Version erschienen

Die aktuelle Ausgabe von xp-AntiSpy trägt die Versionsnummer 3.98

xp-AntiSpy 3.98 Antispy Homepage xp-AntiSpy


Tipp: Pimp my Windows XP CD - nLite

Seine Windows-XP CD zu pimpen kann diverse Vorteile bieten, zum einen kann man manuelle Einstellungen direkt vornehmen oder Patches/Tweaks schon während der Installation integrieren. Auch was die Treiberunterstützung anbelangt, kommt Windows-XP langsam aber sicher in die Tage und wer schon einmal versucht hat XP auf einem Raid-Verbund zu installieren, der weiß, dass er ohne Treiber-Diskette gar nicht erst anfangen muss, da XP seinen Verbund eh nicht erkennen wird

Für nLite gibt es mittlerweile schon sehr viele Anlaufstellen um Rat zu suchen, leider hat sich erst kürzlich die größte deutsche nLite- Community getrennt und geht nun getrennte Wege. Allerdings ist das alte Forum bis auf Weiteres noch aktiv, so das man die vielen Anleitungen und Downloads noch zur Verfügung stellt

Derweil entwickelt sich natürlich aus dem alten Team schon wieder eine neue Community, deren Hilfsbereitschaft und Entwicklungsgeist beim Erstellen von AddOns und Update-Packs keine Grenzen kennt

ACHTUNG : Für den etwaigen Datenverlust bei unsachgemäßer Handhabung von nLite übernehme weder ich noch der Autor von nLite Garantie oder Verantwortung !!

Um einer bestehenden Windows-XP CD das neuste Service Pack oder die letzten Hotfixes zu verpassen, benötigt es nicht viel, nur dem kleinen Freeware-Tool nLite von nuhi, ein wenig Zeit und etwas logischen Menschenverstand

Da trotz allem immer noch Fehler auftreten können (Fehler im Treiber, falsche Einstellung gesetzt, Fehler in Drittprogrammen) bietet es sich natürlich an das Ganze erst einmal in einer VM (Virtual Machine : VirtualBox, VMWare, Virtual PC oder QEmu laufen zu lassen)


Tipp: WinFuture xp-Iso-Builder 3

Mit dem WinFuture xp-Iso-Builder 3 erweitern Sie Ihre Windows-CD um viele nützliche Funktionen. Egal ob Windows 2000, XP oder Server 2003 - der WinFuture xp-Iso-Builder integriert neben dem aktuellsten Service Pack, Systemdateien, welche z.B.: die Verwendung von unsignierten Visual Styles erlaubt, auch die Treiber für alle Hardware-Komponenten

WinFuture xp-Iso-Builder 3

Außerdem können Benutzerkonten angelegt, Registry-Einstellungen vorgenommen und überflüssiger Ordner von der CD entfernt werden. Eine komplette Funktionsübersicht finden Sie etwas weiter unten auf dieser Seite unter dem Punkt "Features"

Das Programm enthält ausführliche Beschreibungen der jeweiligen Funktionen, sollten Sie trotzdem noch Fragen haben, empfehlen wir Ihnen ein Blick in unser WinFuture xp-Iso-Builder Forum

  • Version: 3.0.7
  • Dateigröße: 1,45 Megabyte
  • Sprachen: Deutsch English Français

Hier eine Übersicht der Funktionen des Programms:

  • Service Pack, Updates und WinFuture Update Packs einbinden
  • Benutzerkonten einbinden
  • Registry-Einstellungen vornehmen
  • Unbeaufsichtigte (automatische) Installation inkl. CD-Key und Benutzerdaten erstellen
  • Pfade zu verschiedenen Systemordnern ändern
  • Startmodus der Systemdienste festlegen
  • Auslagerungsdatei festlegen
  • Eigenes Desktop-Theme einbinden
  • Integration von eigenen Schriftarten
  • Integration von Controller-Treibern (SATA, RAID, ...)
  • Integration von Gerätetreibern (Grafikkarte, Soundkarte, LAN)
  • Integration von Service- und Sicherheitsupdates
  • Integration von Anwendungen
  • Löschen überflüssiger Ordner von der CD
  • Integration eigener Ordner auf die CD
  • Umwandlung von Recovery-CDs
  • Benutzung von selbst erstellten Visual Styles freischalten
  • Internetgeschwindigkeit für XP SP2 wieder erhöhen (TCP/IP-Patch)
  • Profilverwaltung zum einfachen Laden und Speichern aller Einstellungen
  • Sprachen: Deutsch und Englisch
  • Hilfen zu den jeweiligen Menüpunkten am rechten Rand
  • Bootfähiges CD/DVD-ISO-Image erstellen
Version 3.0.7
  • Die Integration der WinFuture Update Packs ist nun möglich.
Version 3.0.6
  • Unterstützung für nForce 560 oder nForce 630a Sata Raid-Controller-Treiber
Version 3.0.5
  • Korrigiert: "Controllertreiber 9 - Subscript out of range bei: st_17"
  • Fenster für die Auswahl der einzelnen Controller-Treiber-Versionen vergrößert

Link: WinFuture xp-Iso-Builder 3


Tipp: Nforce AHCI- und RAID-Treiber

Integration der NVIDIA nForce AHCI- und RAID-Treiber mit dem XP-Iso-Builder

Anleitung für die Betriebssysteme - Windows 2000 sowie Windows XP und Server 2003 (32/64bit)

Grundsätzliches zu IDE (=P-ATA), S-ATA, RAID und AHCI

Die meisten Besitzer eines Computers oder ein Laptops mit einem NVIDIA nForce Chipsatz können die aktuellen Windows Betriebssystem ohne das Laden (F6) bzw. die Integration irgendwelcher Textmode-Treibern installieren, weil die eingebauten IDE- oder S-ATA-Festplatte(n) automatisch vom Setup erkannt und deren Controller mit Hilfe der bereits auf der CD befindlichen MS Standard-IDE-Treibern gelesen und beschrieben werden können

Wenn jedoch nach dem Booten von der Original-CD mit dem Betriebssystem die im PC/Laptop eingebaute(n) Festplatte(n) nicht erkannt wird/werden, ist für den Anwender zusätzliche Arbeit angesagt. In diesem Fall müssen die für das Erkennen der Festplatten-Controller "passenden" Textmode-Treiber geladen oder in die CD integriert werden

Bei den Computern/Laptops mit einem NVIDIA nForce Chipsatz gibt es folgende Varianten

nForce-Systeme ohne aktivierten RAID- oder AHCI-Modus: Anwender mit einem derartigen System benötigen weder spezielle nForce IDE-Treiber (SATARAID oder SATA_IDE) für die Installation des Betriebssystems noch diese Anleitung

nForce-Systeme mit aktiviertem RAID (Sata RAID oder Pata RAID): Für eine erfolgreiche Installation des Betriebssystems auf ein RAID-Laufwerk ist das Laden bzw. die Einbindung der entsprechenden SATA RAID- bzw. LEGACY-Treiber als Textmode-Treiber zwingend erforderlich. Bei manchen älteren Sata RAID-Systemen müssen zusätzlich die SATA_IDE-Treiber des Pakets als PnP-Treiber integriert werden, damit die Installation des Betrebssystems nicht mit einem blauen Bildschirm endet

nForce-Systeme mit aktiviertem AHCI (ohne RAID): Einige der neuesten nForce Chipsätze unterstützen die erweiterten S-ATA-Features (z.B. NCQ) des Standards AHCI. Wenn im BIOS derartiger Hauptplatinen die S-ATA Controller auf "AHCI-Modus" gesetzt sind (anstelle des "IDE- oder RAID-Modus"), ist für das Erkennen der Festplatte(n) während der W2k/XP/W2k3-Installation die Anwesenheit eines speziellen AHCI-fähigen nForce S-ATA-Treibers zwingend erforderlich. In diesen Fällen müssen die im passenden Chipsatz-Treiberpaket enthaltenen SATA_IDE-Treiber als TEXTMODE-Treiber geladen oder integriert werden. Das funktioniert jedoch nur dann, wenn sich im SATA_IDE-Ordner eine Datei namens TXTSETUP.OEM befindet


Tipp: Antivirus die sehr guten Virenjäger

Für 98 Prozent und mehr gab es ein "sehr gut", bei 90 Prozent der gefundenen Malware-Dateien immerhin noch ein "gut" - Vom Gebrauch von Programmen, die unter 80 Prozent der zum Test freigesetzten Viren aufstöberten, raten die Experten hingegen ab. In diese Kategorie fallen die Viren-Suiten von ClamAV, Command, VirusBuster, K7 Computing und eTrust-VET

Gesamtsieger im "AV-Test"-Test wurde die Security-Suite aus dem Hause WebWasher, knapp gefolgt vom Anti-Viren-Kit 2008 von G Data und der AntiVir-Internet-Security von Avira. Die Top Ten komplettieren Sicherheits-Programme von Avast!, Trend Micro, Symantec, AVG, BitDefender, Kaspersky und Ikarus

Kostenlos Avast

Für den Nutzer besonders erfreulich: Vier der in den Top Ten platzierten Hersteller bieten auch kostenlose Antiviren-Lösungen zum Download an (die allerdings nicht dem Leistungsumfang der Suite entsprechen!), darunter etwa das populäre AntiVir in der PersonalEdition, die HomeEdition von Avast! oder Anti-Virus-Free von AVG. Die Links zum Download findest du hier Avast


Tipp: VLC Videoplayer für alle Systeme

Video Lan Organisation (Videolan.org)

ebenfalls kostenlos (free, opensource) ist der VLC Player, es gibt meistens eine 32bit Version immer schön up to date und neuerdings auch eine 2.0.5 64 bit Version


Hirens Bootcd 15.2

Hirens Boot CD, Download Hirens BootCD Latest and Old Versions, Partition/Data Recovery, Antivirus, Testing, Password Tools and more in one Bootable CD


Windows XP free kostenlose Software, wichtige Tools zum download:


diese Seite ist Teil der Hardware Faqs im albernet: Computer Faqs Chipsatz Treiber Blue Screen